Elektroniker/-in

Informations- und Telekommunikationstechnik

Wenn im Haushalt die Geräte intelligent vernetzt sind, das Fernsehen gestochen scharfe Bilder in HD-Qualität und perfekten Sound liefert, dann ist das auch dein Verdienst als Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik. Du weißt alles über die Geräte und darüber, wie sie richtig installiert und angeschlossen werden – bis hin zur Stromversorgung und der passenden Software. Weil du dich mit der Technik so gut auskennst, kannst du andere fundiert beraten und findest für sie immer die passenden Lösungen.

Tägliche Aufgaben und Heraus­­forderungen

Deine Ausbildung führt dich Schritt für Schritt heran an Telekommunikationsanlagen, Datennetze und Sicherheitssysteme wie z. B. für die Videoüberwachung. Du lernst, worauf es bei Datenübertragung und Datenverarbeitung ankommt. Der Umgang mit Computern und Software gehört selbstverständlich dazu.

Dein Arbeitsplatz

Als Elektroniker für Telekommunikationstechnik arbeitest du in ganz unterschiedlichen Bereichen. Vielleicht suchst du dir einen Job im Handwerk oder kümmerst dich um die Technik bei einem professionellen Veranstalter. Auch die Hersteller von Bild- und Tontechnikgeräten, der Elektronik-Einzelhandel oder Betriebe für IT-Technik suchen Leute mit dieser Ausbildung.

Dein Weg

Deine Ausbildung dauert in der Regel 3,5 Jahre. Sie ist dual: Die Theorie lernst du an der Berufsschule, praktische Kenntnisse bekommst du in deinem Ausbildungsbetrieb.

Nach deiner erfolgreichen Ausbildung stehen dir alle Wege offen. Fachwirt, Meister oder ein Fachstudium. Wer weiß – vielleicht startest du sogar mit deinem eigenen Fachbetrieb durch!

Dein monatliches Gehalt

Auf eigenen Beinen stehen und die nächste Runde auf deinen Nacken?
Kein Problem, denn dein Job bietet dir anders als die Uni von Anfang an attraktive Vergütung und ein paar Extras, über die du mit dem Chef direkt verhandeln kannst.

Ausbildungsbetrieb finden